Planung

Letztes Update dieser Seite: 2.5.2013

Auf dieser Seite geht es um die Vorbereitung der Reise, also alles, was mit Planung und Organisation zu tun hat. Dazu gehören Visathemen, Motorradverschiffung, Carnet, Versicherung, Reisezeit und Wetter sowie eine Liste der bereits erledigten Dinge. Siehe dazu auch die Unterseiten.

Infos zu Umbauten am Bike, Zubehör, Gepäck und Camping finden sich auf der Seite AUSRÜSTUNG.

Wo geht es hin?

Ich bin momentan dabei, eine Motorradtour nach Asien zu planen.  Ziel soll Indien sein, dann wäre die Südroute über Türkei-Iran-Pakistan geeignet. Wenn das aus politischen Gründen nicht möglich sein sollte, könnte man auch weiter nördlich fahren und den Pamir Highway machen. Alternativ könnte ich mir auch eine längere Reise vorstellen und dann die Motorräder mit dem Flieger zurückschicken.

Reiseroute von Deutschland nach Bangladesh

So könnte die Route aussehen. Eine Option für den Rückflug wäre ab Kathmandu. Laut Google sind es 15.000 km und 206 Stunden Fahrzeit. Das würde also bei einer durchschnittlichen Fahrzeit von nur 3 Stunden am Tag (incl. Pausentage) in 69 Tagen oder gut 3 Monaten zu schaffen sein. Ob Google auch die Strassenverhältnisse kennt?

Unsere tatsächlich gefahrene Route gibt es oben im Menü ROUTE.

Wie möchte ich reisen?

Zelt und Kocher kommen auf jeden Fall mit, müssen aber nicht immer benutzt werden. Ich möchte nicht jeden Tag 10 Stunden auf dem Bock sitzen und nur Kilometer runterreissen. Gerne auch mal wo bleiben, wo es schön ist. Orte und Menschen kennenlernen, mal einen relaxten Nachmittag irgendwo verbringen, Fotos machen, also Reisen statt Rasen.

Wann und wie lange?

Los gehen soll es im Mai 2013 und die Tour soll inklusive Rückweg maximal 6 Monate dauern. Für 2013 habe ich ein halbes Jahr Auszeit im Job organisiert und ich möchte diese Zeit möglichst komplett für die Tour nutzen. Die Reisezeit richtet sich immer auch nach dem Klima. Für Europa ist die Frage schnell beantwortet. Der Norden von Indien, Nepal und der Karakorum macht auch Sinn im Sommer. Anders sieht es im Iran und in Pakistan aus. Hier wird es in dieser Zeit richtig schön warm werden. Eine gute Seite zur Reisezeitplanung gibt es hier: Die beste Reisezeit für jede Region der Welt

 

Bereits erledigt

  • Zusatzscheinwerfer Wunderlich
  • zweite Bordsteckdose im Cockpit
  • Stromversorgung Navi über Zündung schalten
  • Getriebe Hardparts Touratech
  • Zega Alukoffer Touratech
  • Reserve- und Ölkanister mit Halterung
  • Halterung für Wasserflasche
  • Gepäckbrückenverlängerung Touratech
  • Digitalthermometer Cockpit
  • Tunnelzelt Wechsel outpost 2
  • Schlafsack Deuter Exosphere (+2Grad Komfortbereich)
  • Benzinkocher Edelrid/Trangia
  • Zeltbeleuchtung 12V Eigenbau
  • zweiter Reisepass
  • Lenkererhöhung 25 mm Touratech
  • Woolpower Unterwäsche Touratech
  • internationaler Führerschein
  • Zahnarztbesuch
  • OpenStreetMap Karten auf Garmin
  • Werkzeugrolle Eigenbau
  • Kreditkarte für weltweit kostenloses Bargeld (ATM)
  • Schaffell für Motorradsitzbank

 

  • Stirnlampe und Faltschüssel
  • Motorradjacke Rallye 3
  • Zusatztasche Trax für Kofferdeckel
  • Motorrad Wartung und Check mit TÜV
  • G.P.R. Endschalldämpfer (ohne Kat)
  • Umbau auf Stahlflex Bremsleitungen
  • Auslands-Krankenversicherung
  • Werkzeug zusammengestellt
  • Reiseapotheke zusammengestellt
  • diverse Reiseführer Lonely Planet eingescannt
  • Visum Pakistan in Berlin beantragt und bereits erhalten
  • Schutzgitter für Ölkühler und Scheinwerfer montiert
  • Visum Iran in München per Post beantragt und bereits erhalten
  • Visum Indien in München (Cox & Kings) per Post beantragt und sehr schnell erhalten
  • CDP beim ADAC in Karlsruhe innerhalb von 1 Woche erhalten
  • neue Reifen geliefert bekommen
  • alle Dokumente eingescannt
  • POI Sammlung auf Navi gespielt
  • Motorrad gepackt

 

VISA

Letztes Update dieser Seite: 1.10.2013

PAKISTAN
Visabeantragung nur im Heimatland bzw. Land mit Wohnsitz möglich!
Visabeantragung ist per Post möglich. Visumantrag (auf Website) mit schwarzer Schrift / Blockbuchstaben, 2 Passfotos, Reisepass + Kopie Reisepass (mind. noch 6 Monate gültig), Beleg der Banküberweisung (kein Onlinebanking),  frankierter, adressierter Rückumschlag 3,50 €, Mindestbearbeitungszeit 1 Woche

Beim Tourist Visum wird u.U. eine Hotelbuchung und ein bestätigtes Rückflugticket verlangt.  Evtl. mit einer zusätzlichen Erklärung umgehen (Einreise mit eig. Fahrzeug).
Tourist Visa (single entry) 36,00 Euro Tourist Visa (3 month double entry) 45,00 Euro Business Visa (1 year multiple entry) 80,00 Euro

Botschaft Berlin Schaperstraße 29 10719 Berlin
Tel. 030-212 44 299 http://www.pakemb.de/ http://www.pakistanembassy.de/
Commerzbank (BLZ 100 400 00)  Konto 2667897
Öffnungszeiten Konsularabteilung:  Mo-Do 9-12
Zahlung auch vor Ort mit Karte möglich.

CONSULATE GENERAL OF PAKISTAN (für NRW und BW zuständig)
Eschenbachstr. 28, 60596 Frankfurt am Main. Tel.: 069-69867850 Fax: 069-698678517 Email: parepfrankfurt@pakmissionfrankfurt.de
The Consulate General is open for services from Monday to Thursday. Our office hours for receiving applications for Passport, Visa, and other services are from 09:00 hours to 12:00 hours in the morning, while delivery time is between 16:00 hours to 17:00 hours in the afternoon.
Bankverbindung:  National Bank of Pakistan,  Frankfurt (BLZ 501 300 00)  Konto 89091110 http://www.pakmissionfrankfurt.de/


unsere Erfahrungen:

Als ich in Frankfurt angerufen und von Überlandreise und double entry erzählt habe, bat man mich freundlich um den ausgefüllten Visaantrag, Passkopie und ein Schreiben mit der Route der geplanten Tour (noch keine Visagebühr). Dies müsste zunächst von den Behörden in Pakistan genehmigt werden und könnte bis zu vier Monaten (!) dauern. Ich habe diese Unterlagen Mitte Januar geschickt und bis heute noch nichts wieder gehört.

In Berlin war die Beantragung der Visa vor Ort problemlos möglich. Sehr freundliches Personal, keine Wartezeit, keine Probleme. Bezahlung der Visagebühr mit ec-Karte in der Botschaft möglich. Nach einer Woche (!) hatte ich den Reisepass mit Visum schon wieder im Briefkasten. Alles wie gewünscht: double entry mit 2x 90 Tagen Aufenthalt im Land.


IRAN
Generalkonsulat der islamischen Republik Iran in München

Mauerkircherstrasse 59, 81679 München

Telefon : 0049-89-45239690, Fax : 0049-89-452396956, E-Mail : info@irangkm.de
Website: http://www.irangkm.de/DE/

Touristenvisum: Dieses Visum wird für Individual- oder Gruppenreisende, die entweder zwecks Besichtigung des Landes, oder zu Besuch ihrer Verwandten in den Iran reisen möchten, ausgestellt.

Erforderliche Unterlagen:

– Ausgefülltes Visum Antragsformular # 1
– Vorlage des Reisepasses (die Gültigkeitsdauer darf nicht weniger als 6 Monate betragen)
– Zwei neue Passbilder mit hellem Hintergrund, Standardgröße
– Quittung der Überweisung/Einzahlung der Visagebühren auf das Konto des iranischen Generalkonsulats in München
– eventuell Kopie von Auslands-Krankenversicherung

Bankverbindung: Kontonummer : 803-338-800  BLZ :  700-100-80 Geldinstitut: Postbank München

– Die Bearbeitungsdauer beträgt im Normalfall ca. 15 Tage
– Per Eil-Antrag verringert sich die Bearbeitungsdauer auf max. 2 Werktage
– Es werden Eilgebühren in Höhe von 50% erhoben.
– Wenn der Antragsteller im Besitz einer Referenznummer des iranischen Außenministeriums ist, so verringert sich die Bearbeitungsdauer um eine Woche
– Die Bearbeitungsdauer der Visa des Ehegatten und der Kinder (unter 18 Jahre) einer iranischen Staatsbürgerin beträgt 4 Tage (Vorlage der Kopie der Kennkarte der Ehefrau und die Reisegenehmigung des Vaters der Kinder sind erforderlich). Für die postalische Rücksendung der Unterlagen per „Einwurf-Einschreiben“ ist ein ausreichend frankierter Rückumschlag mit Anschrift des Empfängers erforderlich.

Gebühren:
Touristenvisum 50,00 Euro
mehrfache Einreise:  3 Monate 100,00 Euro,  6 Monate 140,00 Euro
Das Visum wird bis zu 3 Monate vor dem geplanten Einreisetermin ausgestellt.

Motorradreisende im Iran benötigen ferner ein Carnet de Passage, das über den ADAC beschafft werden kann: ADAC Touring GmbH, Grenzverkehr, Am Westpark 8, 81373 München. Gebühren: 160 Euro/Bike (ADAC-Mitglieder), 260 Euro/Bike (Nicht-Mitglieder). Zusätzlich muss eine Kaution von 3000 Euro/Bike hinterlegt werden (Bankbürgschaft oder Überweisung auf ein ADAC-Sonderkonto).

 

unsere Erfahrungen:

Visumsantrag am 14.3. per Post verschickt.

Jaaaaa, der Pass mit Visum ist am 2.4. im Briefkasten! Passt genau, etwa 2 Wochen plus Postweg. Bei der Beantragung habe ich den Grenzübergang und „Motorrad“ angegeben. Scheint wohl trotz der anstehenden Wahlen kein Problem gewesen zu sein. Kleiner Schönheitsfehler: Leider habe ich nur einmalige Einreise mit 30 Tagen erhalten, obwohl „multiple“ angekreuzt war und ich 140,00 Euro für 6 Monate gezahlt habe! Das werde ich noch klären müssen.

Heiko hat es in Frankfurt versucht. Dort besteht man auf eine Referenznummer. Diese zu besorgen gestaltet sich gerade etwas langwierig, da die Überweisung in den Iran über die Türkei laufen muss und im Iran viele Feiertage anstehen.

Jetzt wissen wir: Ab dem 21.3.2013 wird nun auch in München eine Referenznummer benötigt, sonst geht gar nichts.

Wir haben es nun beim Konsulat in Istanbul versucht. Gleiches Ergebnis, nur mit Referenznummer. Man empfiehlt uns den Weg über eine persönliche Einladung. Wir versuchen dies nun über eine nette Mitarbeiterin im Hostel, die zufällig in zwei Tagen nach Teheran fliegt! Wir geben die Hoffnung nicht auf.

UPDATE 3.6.2013:
Es ist vollbracht! Mit der neuen Referenznummer für Trabzon hat es tatsächlich geklappt. Heiko war heute morgen dort und hat am Nachmittag sein Visum bekommen, und das für 30 Tage! Was für ein Theater für eine Grenzüberquerung…

UPDATE 3.7.2013
Wir haben seit heute eine Visaverlängerung um weitere 30 Tage. Kosten: 300.000 IRR, dauert normalerweise in Teheran länger als eine Woche. Mit dem Argument, dass wir den Pass für weitere Visa brauchen, hatten wir die Verlängerung nach 15 Minuten! Die „Aliens Police“ ist umgezogen. Die neuen Koordinaten in Teheran sind: N 35 Grad 43,521, E 51 Grad 26,759. Es gibt wohl auch noch andere Dienststellen in Teheran. Visa können auch in den meisten anderen Städten im Land verlängert werden.

ASERBAIDSCHAN

Dieses Land war ursprünglich nicht eingeplant, daher haben wir uns das Visum erst in Teheran besorgt.


unsere Erfahrungen:

Die kleine Botschaft befindet sich im Norden von Teheran im Stadtteil Chizar. Wir haben das Visum noch am selben Tag bekommen! Gültigkeit: 30 Tage. Expressservice: 60,00 Euro.

RUSSLAND

Dieses Land war ursprünglich nicht eingeplant, daher haben wir uns das Visum erst kurz vorher in Georgien besorgt.


unsere Erfahrungen:

Da die russische Botschaft in Tblisi geschlossen ist, hat die schweizerische Botschaft den Visaservice übernommen. Die Ausstellung eines 10-Tage Transitvisums dauert 10 Tage. Der genaue Streckenverlauf mit Ein- und Ausreisepunkten ist vorab anzugeben. Es war eine schriftliche Erklärung der ukrainischen Botschaft erforderlich, in dem bestätigt wird, dass wir dort KEIN Visum benötigen.

Die Einreise aus Georgien über die georgische Militärstrasse ist seit Frühjahr 2013 wieder möglich!

INDIEN

Website der Visaagentur für das indische Generalkonsulat:  http://www.in.de.coxandkings.com/munich1/

Visaantraege werden nur noch mit online-Form (Ausdruck!) akzeptiert vom 20. Juni 2011.
Bearbeitungszeit am Schalter: mindestens 72 Stunden ab dem Tag der Einreichung (ausgenommen
Feiertage)

Bearbeitungszeit per Post: mindestens 2 Wochen (bei vollständigem Visaantrag)

Touristenvisum (180 Tage):Gebühren 63,78 Euro inkl. Servicegebühr und Zuschläge

Benötigte Dokumente:

ausgedruckter und unterschriebener Onlineantrag mindestens 180 Tage gültiger Reisepass mit mind. 2 freien Seiten zwei aktuelle Passbilder (50×50 mm, farbig, identisch, mit weissem Hintergrund) Gebühren überweisen, siehe „Kontoverbindung“ auf Website

Aufhebung des 2-Monate Gap:

Re-entry into India within the 2 month restriction for tourist visas This is for information that restriction of TWO months gap between two visits has been removed by
the Government of India from 4th Dec 2012.  This stipulation of two months gap does not apply on
any other type of visa, i.e.  Business (B) or Entry (X) types of visas.  It also does not apply to
PIO and OCI card holders.
In case of requirement to visit India within 2 months, permission should be sought, where
applicable, from the High Commission of India, London or the Indian Consulates at Birmingham and
Edinburgh directly without going through the outsourcing agency VFS Global (UK) Ltd. Applicant
may fill up application from, one photograph, application stating reason for re-entry within two
months with supporting documents/travel itinerary etc and a fee of £9/-(Inclusive of £2.00
Consular Charges). Where permission is accorded in such cases, registration with the local
FRRO/FRO would be required within 14 days of arrival in India. Request form can be downloaded
through the website.


unsere Erfahrungen:

Visaantrag am 4.4. nach München geschickt. Visum am 11.4. bereits erhalten, diesmal superschnelle Bearbeitung. Gültigkeit bis 8.10.2013.

BANGLADESH
http://www.bangladeshembassy.de/
Botschaft der VR Bangladesch, Dovestrasse 1, 10587 Berlin, Tel. 030-398975-0

consular@bangladeshembassy.de,  Bürozeiten Mo-Fr 9-13 und 14-17 Uhr

Visa werden in der Regel innerhalb von 5 Arbeitstagen ausgestellt. (Visaform als Download)

Visa Fee single entry: 60,00 Euro Überweisung möglich
Bankverbindung: Deutsche Bank (100 700 00)  Konto 060 77 88
Tourist Visa:
Selbsterklärung, Kopie Flugbuchung, Hotelbuchungsbestätigung
oder Selbsterklärung und unterzeichnetes Einladungsschreiben aus Bangladesh

Motorrad Fracht

„Was die Fracht anbelangt hab ich noch keine Ahnung, rechne aber mit 500 – 700 USD Kalkutta-BKK (Schiff?) und irgendwas um die 1200 KL-MUC. Es gibt eine ganz gute Seite, allerdings mit rel. alten Einträgen: http://www.horizonsunlimited.com/tripplan/transport/shippingQueryResults.php “

Frachtkosten Bangkok – Deutschland ca. 2.500 Euro.
(Thomas Becher)

„Per Flugzeug von Kathmandu nach Bangkok. Da gibt es ausreichend Infos im Netz drüber und ist preislich vertretbar mit rund 1.200-1.500 US$.“ (Tom Pilz)

„Zum Transfer Kathmandu-Bangkok habe ich folgenden Kontakt: Eagle Eyes, ist direkt in Thamel, soll sehr nett, sehr hilfsbereit sein: Eagle Eyes Exports & Cargo Service , eagleeyes61@hotmail.com“ (Susanne Goertz)

Für den Transport von Bangkok nach Kathmandu müssen etwa 1.100 – 1.300 Euro gerechnet werden. Der genaue Preis hängt in erster Linie vom Volumen der Holzkiste ab. Als Anbieter kommen Trans Air Cargo oder P.T. Air Cargo in Frage.

weitere Kommentare sind unten im Formular willkommen!

Carnet de Passages

Dieses Zolldokument wird in Deutschland u.a. vom ADAC ausgestellt. Es berechtigt in den teilnehmenden Ländern zur zollfreien Einfuhr des Fahrzeugs. Für ein Motorrad mit einem Zeitwert von bis zu 15.000 Euro ist eine Kaution in Höhe von 3.000 Euro oder eine entsprechende Bankbürgschaft zu leisten. Nach der Rückkehr muss das Fahrzeug dem Zoll vorgeführt werden. Erst mit diesem Stempel im Carnet wird die Kaution zurückgezahlt.

Die Bearbeitungsgebühr für das CDP beträgt für Mitglieder 195,00 Euro, sonst 295,00 Euro. Ich habe es beim ADAC in Karlsruhe beantragt. Nach gut einer Woche konnte ich es dort abholen.

Banner für Deine Website

Falls Du Asiabike.de gerne von Deiner Website verlinken möchtest, findest Du hier einen Banner: