über Asiabike

Ein kleiner Rückblick nach 10 Jahren Blog

Asiabike.de gibt es seit 2011. Anlass dazu war der Kauf meiner BMW 1100 GS. Ich habe mir damals dieses Motorrad gebraucht gekauft, weil ich eine komfortable Reiseenduro mit möglichst wenig elektronischem Schnickschnack wollte. Die 1100 GS ist zwar ein schwerer Brocken, aber sie hat mir immer schon gut gefallen und sie gilt als sehr zuverlässig, was man nicht von allen neueren Modellen so sagen kann. Nach kurzer Suche auf den einschlägigen Portalen im Internet wurde ich ganz in der Nähe fündig. Nach einer Probefahrt war dann der Deal nach einigen Tagen perfekt und ich konnte am 15.Mai 2011 mein erstes Motorrad hier im Blog vorstellen, der erste Artikel auf Asiabike.

Zu diesem Zeitpunkt gab es bereits die Idee einer größeren Tour in Richtung Asien. Ich hatte bereits seit vielen Jahren die Seite Asiaphoto über zahlreiche Backpacking Touren in Südostasien, also war der Name für das neue Blog schnell gefunden. Im Mai 2013 ging es dann wirklich mit zwei Freunden zusammen los, hier gibts ein paar Infos über unser Team für diese Reise. Alle Artikel dieser 22.000 km langen Tour gibt es hier nochmal zum Nachlesen. Weitere Details zu den bereisten Länder finden sich im Länder-Logbuch.

Wir waren in 2013 gut vier Monate unterwegs. Natürlich gab es auch danach viele weitere kleine und große Touren mit der GS, über die ich im Blog berichtet habe.

Für richtige Endurotouren in schwerem Gelände ist die BMW doch etwas schwer, da bleibt der Fahrspass doch oft etwas auf der Strecke. Seit Ende 2015 steht daher noch ein weiteres Pferd im Stall. Nach einiger Suche habe ich eine recht gut erhaltene Suzuki DR-Z gefunden. Nach einigen Umbaumassnahmen, die ich hier beschrieben habe, war die Suzi bereit für neue Abenteuer.

Suzuki DR-Z 400S, hier unterwegs in Bosnien

Meine Motorradaktivitäten haben sich seitdem etwas mehr auf Offroad Touren verlagert. Nach einigen selbst zusammengestellten Touren in Montenegro und Albanien, wo ich z.B. Mountainbike Trails gefahren bin, habe ich auch verschiedene TET (Trans Europe Trail) Strecken ausprobiert, u.a. in Bosnien und Frankreich. Sobald ich demnächst mehr Zeit habe, folgt davon definitiv noch mehr.

Im Mai 2021 hat der Blog ein frisches Layout mit besserer Technik bekommen und ist zu einem anderen Webhoster umgezogen. WordPress ist jetzt wieder auf dem neuesten Stand und bereit für neuen Content. Wichtigste Verbesserung ist das responsive Design. Damit ist der Blog jetzt auf Mobilgeräten wesentlich angenehmer zu lesen. Mehr Infos zur Umstellung gibt es hier.

Wie geht es weiter?

Aktuell gibt es wieder Pläne für eine grössere Reise. Wir werden diesmal allerdings zu zweit reisen und nicht mit dem Motorrad. In 2020 haben wir uns einen VW-Bus T4 angeschafft. Er heißt „Reddie“ und wird auf der Seite Fuhrpark vorgestellt. Seitdem war genug Zeit für ein paar kleinere Touren sowie für einen Spanienurlaub mit dem Bus. Einige Dinge wurden noch optimiert und ergänzt, damit der Bus für einen größere Reise optimal vorbereitet ist. Mehr dazu demnächst in einem eigenen Blogartikel. Asiabike wird sich in Zukunft also auch über unsere T4 Abenteuer berichten. Warum? Ganz einfach: Während wir mit dem Bus unterwegs sind, wird es keine neuen Motorradreisen geben. Und ihr wollt ja schliesslich wissen, wo wir uns so rumtreiben. Auch zu der erweiterten Ausrichtung des Blogs und den derzeitigen Möglichkeiten für die Reiseplanung folgt noch ein extra Artikel.