Der Blog ist umgezogen !

Nach fast zehn Jahren Asiabike wird es nun mal Zeit für einen Tapetenwechsel. Heute geht es also mal nicht ums Motorrad, sondern um Internet-Technik. Im September wird mein langjähriger Webhoster seine Arbeit einstellen. Es war also etwas Arbeit angesagt, was in der aktuellen Coronazeit kein Problem ist. Da meine anderen Webseiten bei einem anderen Hoster liegen, sollte Asiabike auch dorthin umziehen. Die Domain bleibt natürlich erhalten, so dass eigentlich niemand etwas mitbekommen würde. Aber die Gelegenheit nutze ich für eine technische Auffrischung und ein neues Design. Dabei ist auch das Thema „responsive Design“ wichtig. Webseiten werden schliesslich immer öfter auf kleineren Mobilgeräten aufgerufen und sollen auch dort funktionieren und gut lesbar sein.

Hier mal ein paar Fakten:

  • Update WordPress von 3.1 (!) auf 5.7.1
  • Update php 4.4.7 auf 7.3
  • Update MySQL 5.0.41 auf 5.7

Wer sich nur ein wenig mit der Materie auskennt, weiss, dass es sich hierbei um riesige Versionssprünge handelt. Man kann sich leicht ausmalen, dass es bei der Migration des Blogs zu einigen Schwierigkeiten kommen wird. Es war aber mein Ziel, die alten Inhalte zu erhalten und möglichst gut an das neue Theme anzupassen.

Ich wollte mich dabei nicht in die Hände irgendeiner Duplicator Software begeben, das wäre sicher früher oder später gescheitert. Es gibt auch einige Plugins dafür. Beim ersten Test hat schon die Installation des Plugins nicht geklappt, weil die WordPress Version viel zu alt war. Also ist selber machen angesagt.

Versuch 1: „altes WordPress in neuer Umgebung laufen lassen“

  • Sicherung von altem Blog erstellt (Dateien und Datenbank)
  • neue Datenbank angelegt und Daten importiert
  • wp-config.php angepasst
  • WordPress Dateien (ca. 5000 Dateien) per ftp kopiert

Wie zu erwarten hat das so nicht geklappt. Resultat war einfach ein weißer Bildschirm, aber immerhin keine Fehlermeldungen. Okay, also weiter mit

Versuch 2: „neuer Blog und Inhalte irgendwie übernehmen“

  • Bei neuem Hoster WordPress neu installieren
  • In WordPress einloggen und Theme einrichten
  • Artikel aus altem Blog in xml exportieren (dazu gibt es eine Funktion in Woprdpress)
  • xml-File in neuen Blog importieren
  • Bilder per ftp hochladen, Verzeichnisstruktur bleibt gleich
  • einige Links in Artikel-Code zum Testen anpassen

Und wer hätte es gedacht? ES LÄUFT!! Alle Artikel sind da und sehen gar nicht mal so schlecht aus. Jetzt kann es mit den Details und der Gestaltung der Seiten und Widgets weitergehen. Der nächste Schritt war der Umzug der Domain Anfang Mai. Die Links zu den Fotos müssen noch manuell angepasst werden. Ab sofort macht es noch mehr Spaß, Asiabike auf dem Smartphone oder Tablet zu lesen. Das Design passt sich perfekt an!

Mittlerweile sind auch alle Seiten wieder angelegt und die Widgets sind etwas umstrukturiert auch wieder da. Einige Details sind noch zu erledigen:

  • Menüstruktur anpassen und ergänzen
  • Vorschaubilder in ältere Artikel einbauen (sowas gab es vorher nicht, das braucht Zeit…)
  • Zertifikat scharf schalten (der Blog ist jetzt verschlüsselt)
  • Domain intern umziehen und richtig verlinken 
  • Datenbank sichern
  • Better Search Replace Plugin installieren 
  • alle Links in der Datenbank automatisch anpassen (damit sind alle Fotos wieder sichtbar)

Update: Die obigen Punkte sind alle erledigt. Jetzt folgen nur noch kleinere kosmetische Operationen und dann geht es wie gewohnt weiter. Der Motorradsommer kann kommen!

 

#WordpressUmzug #BlogMigration