Mit der GS in den Iran, Kaukasus, Russland & Krim sowie viele weitere on- und offroad Abenteuer. 2022 sind wir mit dem T4 unterwegs in Europa und vielleicht noch etwas weiter.

Weihnachten wieder zuhause – Rückblick

Rechtzeitig zum Fest sind wir von dieser grandiosen Reise zurück. Aber hier soll es nicht um Weihnachten gehen, sondern ich möchte gerne nochmal zurückblicken. Fangen wir an mit ein paar Zahlen und Fakten, bevor wir die Reise nochmal Revue passieren lassen. Dauer der Reise fast 9 Monate besuchte Länder 15 gefahrene Strecke 25.388 km Diesel getankt 1.758 Liter Verbrauch 6,9

Weiterlesen

Belogradschik und weiter durch Rumänien

Wandern in den Felsenformationen bei Belogradschik und über die Brücke nach Rumänien. Nach unserer Zeit in der Hauptstadt Sofia fahren wir heute bis Montana uns stellen uns an den See. Die Zeit reicht noch für einen kleinen Spaziergang, aber um fünf ist es fast schon dunkel. Vor der Grenze legen wir noch einen spontanen Zwischenstop bei den Felsen von Belogradschik

Weiterlesen

Sofia – viele Gesichter, eine Stadt

Diese Stadt ist voller Kontraste: Ostblockcharme trifft auf Moderne, Kathedralen treffen auf Streetart, arm trifft auf reich, Fast Food Ketten auf traditionelles bulgarisches Essen und Urbanität auf Gebirgsidylle. Als wir in Sofia ankommen, ist es bereits dunkel, saukalt und es regnet. Keine allzu nette Begrüßung. Da das vordere Gebläse nicht mehr will, beschlägt außerdem noch ständig die Scheibe und jedes

Weiterlesen

Pirin-Gebirge, heiße Quellen und Sandsteinpyramiden

Wir sind ein paar Tage in Bansko im Schnee, fahren zu den Thermalquellen und wandern bei den Naturwundern von Melnik. Von Plovdiv führt die Nationalstrasse 84 durch die Berge bei Yundola bis nach Bansko. Eine wunderschöne Strecke mit diesmal erträglichem Zustand. Da wir erst spät in Plowdiw losgefahren sind, ist es nun hier schon fast wieder dunkel. Etwas oberhalb von

Weiterlesen

Plowdiw – Wir sind in Bulgarien

Die Altstadt von Plovdiv ist eind Perle und unbedingt auch im November einen Besuch wert. Die Einreise in die EU klappt problemlos. Bemerkenswert ist allerdings die absolut lächerliche Fahrzeugdesinfektion, für die auch noch 3 Euro zu zahlen sind. Unser erster kurzer Stop ist in Swilengrad: Geldautomat und SIM Karte. In der kleinen Fussgängerzone des verschlafenen Ortes werden wir fündig. Über

Weiterlesen

Wieder in den Sommer – zurück zum Mittelmeer

Von den grünen Teebergen zum blauen Meer. Wir brauchen Wärme und Strand. Passt. Der Ausflug zum Schwarzen Meer war toll, aber es soll nun doch noch etwas mehr Wärme und Sonnenschein die Rückreise begleiten. Da wir erst spät loskommen, brauchen wir unterwegs noch eine Übernachtung. Ein Platz unter Bäumen an einem fast ausgetrockneten See kommt dafür gerade zur rechten Zeit.

Weiterlesen