Ausflug nach Tatev

Blick aus der Seilbahn
Blick aus der Seilbahn

Sonntag, 28.Juli

Heute ist bikefreier Tag und wir nehmen von Goris ein Taxi bis zur Station der „Wings of Tatev“. Angeblich die längste talüberspannende Seilbahn (der Welt?). Der Ausblick über dem Tal mit der Satansbrücke ist wirklich super, ganz klein sehen wir unten die Serpentinen mit ein paar Spielzeugautos. Das Foto ist durch die Scheibe aufgenommen und etwas verschwommen. Nach 11 Minuten ist das Ziel erreicht und wir besichtigen das Tatev Kloster auf dem anderen Berg. Hier sind wirklich viele Touristen unterwegs. Einer von denen, ein netter Franzose mit einem Mietwagen, nimmt uns mit runter ins Tal zur Brücke. Frau und Tochter haben die Seilbahn genommen, er muss fahren. Wir hatten die drei schon vorher im Kloster getroffen. An der Brücke klettern wir in die Schlucht runter, wo es eine kleine Grotte mit ein paar Stalaktiten gibt sowie einige Pools zum Baden. Eine russische Familie hat noch zwei Plätze im Transporter frei, also fahren wir mit rauf zum Aussichtspunkt und verzichten auf den Rückflug mit den „wings“. Von dort trampen wir mit einer armenischen Familie zur Hauptstrasse und dann den Rest nach Goris, kein Problem.

Den Rest des Nachmittags verbringen wir in Goris, siehe vorheriger Artikel.